Für viele Menschen ist Facebook die Kommunikationsplattform schlechthin aber immer öfter kommt Kritik auf. Ich habe ein paar Punkte aufgeschrieben, die mich persönlich an Facebook nerven.

 

Die App
Zumindest die Android App frisst sehr viel Akku (und auch Nerven). Als Batterie-schonende Alternative empfiehlt sich jedenfalls Facebook Lite – diese abgespeckte Version läuft auch gefühlt schneller. Dafür muss man Abstriche beim Design und der Funktionalität machen. Leider ist die App teilweise nicht im Play Store verfügbar und muss als APK heruntergeladen und installiert werden.

Fake News
Haben Fake News Donald Trump mitunter zum Wahlsieg in den USA verholfen? Ich möchte das nicht beurteilen, Facebook hat aber definitiv ein Problem mit Falschmeldungen.

Messenger
Auch diese App verschlingt sehr viel Akku. Doch es ist gar nicht mehr möglich ohne sie Nachrichten über Facebook zu schreiben (außer man verwendet Lite). Muss das sein, Zuckerberg?
Außerdem verliert der Messenger in Zeiten von WhatsApp sowieso immer mehr an Bedeutung.

Features
Unliebsame Funktionen werden einfach eingeführt ohne die Nutzer um deren Meinung zu befragen. Mittlerweile ist jedes Profilbild öffentlich. Das Titelbild sowieso. Vor einigen Jahren konnte man noch einstellen ob man gefunden werden kann oder nicht. Diese Zeiten sind vorbei. Man wird immer mehr zum gläsernen Menschen.

Werbung
Es ist natürlich klar dass Facebook Geld verdienen muss. Und Google zeigt gekonnt vor wie man das via Werbung perfektioniert. Es nervt trotzdem, vor allem weil schon jede kleine Dorf-Firma einen mit Promotion zumüllt.

Monopol & Daten
Facebook ist in einem Pool zusammen mit WhatsApp und Instagram. Und das sind wohl 3 der meist genutzten Apps heutzutage. Die Verantwortlichen können sich von uns ein schönes Datenpaket zusammen schnüren und an die lieben Unternehmen weitergeben.

Design
Kreativ sieht anders aus. Irgendwann kann man das öde blau-weiß nicht mehr sehen. Vor allem aber weil Facebook jetzt Instagram besitzt frage ich mich warum man hier nicht mehr tut um kreativen Menschen mehr Möglichkeiten zu bieten?!

Benachrichtigungen
Wen interessiert es wirklich wenn einer seiner Freunde mitten in der Nacht live geht?

Muss man auf Facebook sein? Nein, aber wenn man schnell und einfach kommunizieren möchte ist es natürlich praktisch. Man sollte die Plattform trotzdem mit Vorsicht genießen und nie zu viel von sich selbst preisgeben.

Weitere Gründe:

Für diejenigen die beruflich sowie privat nicht auf Facebook verzichten können und die Plattform perfekt nutzen möchten könnte ein kleiner Leitfaden nicht schaden:

# # # # # # # # # # #

28. März 2017

Kommentar verfassen