Grundsätzlich finde ich die Veränderungen mit der Übernahme durch Anthem und der Rückkehr von Jeff Jarrett klasse. Vor allem das Comeback von Double J war eines der Dinge die ich mir jahrelang erhofft hatte, jedoch nicht wirklich daran glaubte.

Es ist natürlich klar dass im Zuge der Veränderungen viel zu tun ist, viele neue Leute in Amt und Würden sind und nicht alles in ein paar Tagen erledigt ist.

Name und Branding

Ein Problem welches mir persönlich schon seit Jahren auf der Zunge brennt ist das Branding des Unternehmens. Das ständige Hin und Her zwischen Impact, TNA und GFW hat schon manchen Offiziellen angesteckt. Zuschauer bekommen immer wieder verschiedene Bezeichnungen serviert. Vom TNA Champ über Impact Slammiversary bis hin zu GFW Destination X. Meiner Meinung nach muss man hier irgendwann eine klare Grenze ziehen, und das nicht nur bei den Bezeichnungen. Sondern auch bei der Präsentation.

Präsentation

Derzeit laufen die offiziellen Social Media Kanäle unter dem Namen Impact Wrestling, die Company heißt aber GFW bzw. Global Force Wrestling. Und auch der Aufbau der Arena und des Rings ziert das Impact Logo. Nach meinem Empfinden müsste hier das GFW Logo allgegenwärtig sein – und kein anderes.

Hinzu kommt die offizielle Webseite die noch immer impactwrestling.com lautet.