Einigen Medien berichten derzeit von einem (zumindest vor einem Jahr) schier unmöglichen Szenario.

PWinsider merkte an, dass offenbar Jeff Jarrett für die WWE Hall of Fame ein Thema sein soll.

Der Gründer von TNA galt jahrelang als Erzfeind von Vince McMahon. Zu WWF Zeiten war Jarrett ein Titelträger der Liga und machte dann den Sprung zur Konkurrenz WCW. Das gefiel McMahon natürlich nicht und nach der Übernahme von WCW durch die dann genannte WWE hatte sich Vince öffentlich über Double J lustig gemacht. In der Zwischenzeit wurden viele WCW Wrestler übernommen, Jarrett aufgrund der Vorkommnisse natürlich nicht. Jeff Jarrett gründete daraufhin 2002 TNA Wrestling, welche bis heute als Nummer 2 hinter WWE gilt.

Jarrett war auch bis vor kurzem noch bei Impact Wrestling aktiv. Nach diversen Meinungsverschiedenheiten im Management und einer Entziehungskur gesponsert von der WWE hatte er sich aber aus dem Unternehmen zurückgezogen. Das dürfte auch der Grund sein dass Jarrett überhaupt ein Thema für die WWE Hall of Fame ist. Möglicherweise haben sich die damals verfeindeten Lager versöhnt.

Abgesehen von diversen Verfehlungen auf beiden Seiten wäre es eine verdiente Auszeichnung für Jeff Jarrett. Dank Double J gab es nach dem Aus der WCW eine echte Alternative zur Nummer 1 im Wrestling-Business. Und viele TNA-Originale wie AJ Styles oder Bobby Roode sind heute sehr erfolgreich in der WWE zu sehen.

Man wird sehen ob es wirklich dazu kommt, aber es wäre auf jeden Fall ein tolles Zeichen der WWE.